Salbei
Ginseng
Ginseng Tipp

Das Angebot an Ginseng Produkten ist groß. Unser Tipp: Kaufen Sie den Ginseng als Tee und nicht als Kapseln. So können Sie selbst vergleichen und beurteilen. Wie schmeckt der Tee? Nur süßlich nach Zucker oder herb nach Ginseng? Belebt der Tee, macht er warm und wach?
 
Ginseng

Ginsengwurzel

Ginseng ist als Allheilmittel die führende Pflanze unter den Naturheilpflanzen. Verwendet wird dabei nur die Ginsengwurzel, die nach 4-6 Jahren geerntet, getrocknet und konserviert wird. Das Zusammenspiel der in ihr enthaltenen Ginsenoside bewirkt eine wesentliche Stärkung der Abwehrkräfte und die Anregung des Kreislaufs. Ginseng wird damit zur allgemeinen Vorbeugung im allgemeinen und zur Unterstützung von Heilprozessen in bestimmten Fällen verwendet. Die Aussagen hierzu im Web sind so vielfältig wie die Wirkungen selbst. Hier ist ein guter Überblick über die Ginseng-Wirkung. Lesen Sie mehr über die Heilkraft der Ginseng-Wurzel.

Die Qualität der im Handel erhältlichen Ginseng Produkte ist unterschiedlich und der Kampf um die Reputation enorm. Die folgenden Faktoren beeinflussen die Wirksamkeit des Ginseng:

- Qualität der angebauten Ginseng Pflanzen
- Wachstumsbedingungen des Ginseng
- Alter der geernteten Ginseng Wurzeln
- Konservierungs- und Verarbeitungsprozess
- Menge der enthaltenen Inhaltsstoffe (Ginsenoside)
- Vielfalt der enthaltenen Inhaltsstoffe (Ginsenoside)

Heimatland des Ginseng ist Korea. Marktführer weltweit ist die Korea Ginseng Corp. mit nach eigener Aussage 70% Marktanteil. Bei der besonders schonenden Konservierung des Ginseng durch Dampfbehandlung bleiben die wertvollen Inhaltsstoffe besonders gut erhalten. Dabei verfärbt sich die Wurzel rot, daher spricht man auch von Rotem Ginseng im Gegensatz zu dem, dessen weiße Farbe sich auch bei der Verarbeitung nicht ändert (weißer Ginseng).

Anbieter von weißem Ginseng verweisen auf ihre Studien, in denen ein relativ hoher Anteil von Ginsenosiden auch in weißem Ginseng gezeigt wird. Anbieter von rotem Ginseng verweisen auf ihre Studien, in denen die im Vergleich zum weißen Ginseng größere Vielfalt der enthaltenen Ginsenoside im roten Ginseng erwiesen ist.


Die Wurzel des Ginseng ist der wirkungsvolle Teil der Pflanze. Sie kann bis zu 50 Zentimeter lang werden und verzweigt sich in Seitenwurzeln, Wurzelfasern und Wurzelhaare. In den feinen Haarwurzeln ist der wichtige Ginsenosidanteil am höchsten. Daher wird der Ginseng behutsam geerntet, um auch die wertvollen feinen Ginsengwurzeln nicht zu beschädigen.

Ginsengwurzeln wachsen sehr langsam und werden i.d.R. erst nach sechs Jahren gehoben. Ihre Inhaltsstoffe bilden sich erst nach fünf Jahren, und je reifer die Wurzel, desto ausgeprägter die wichtigen Haarwurzeln. Reifer Ginseng ist deshalb auch teuer.

Die Wachstumsbedingungen der Panax Ginsengwurzel sind in den Bergregionen Koreas nördlich von Seoul optimal. Koreanischer Ginseng wächst dort im Schatten bei hoher Luftfeuchtigkeit. Die idealen Temperaturen liegen im Sommer bei 20-25 Grad Celsius und im Winter über dem Gefrierpunkt.




Information aus dem Bundesanzeiger v. 17.1.1991 (11)

Bezeichnung des Arzneimittels
Ginseng radix; Ginsengwurzel.

Bestandteile des Arzneimittels
Ginsengwurzel, bestehend aus den getrockneten Haupt-, Neben- und Haarwurzeln von Panax Ginseng C.A. MEYER, sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung. Die Droge enthält mindestens 1,5 Prozent Ginsenoside, berechnet als Ginsenosid Rgl.

Anwendungsgebiete
Als Tonikum zur Stärkung und Kräftigung bei Müdigkeits- und Schwächegefühl, nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie in der Rekonvaleszenz.

Gegenanzeigen
Nicht bekannt.

Nebenwirkungen
Nicht bekannt.

Wechselwirkungen mit anderen Mitteln
Nicht bekannt.

Dosierung (soweit nicht anders verordnet)
Tagesdosis: 1 -2g Droge, Zubereitungen entsprechend.

Art der Anwendung
Zerkleinerte Droge für Teeaufgüsse, Drogenpulver sowie galenische Zubereitungen zum Einnehmen.

Dauer der Anwendung
In der Regel bis zu 3 Monaten. Eine erneute Anwendung ist möglich.

Wirkungen
In verschiedenen Streßmodellen z.B. lmmobilisationstest, Kältetest, wird die Belastbarkeit von Nagern erhöht.


Ginseng

Ginseng - Information zur Pflanze

Heimatland des Ginseng ist Korea. Größtes Anbaugebiet ist das von der Korea Ginseng Corp. im Westen Koreas in Buyeo-gun in der Provinz Chungcheongnam-do.

Gute Wachstumsbedingungen gibt es auch in China und Russland. Medizinisch interessant ist nur die Wurzel.

Bild: Illustration Ginseng (Panax Ginseng)








 
 
Lavendel